Sehnsucht
für Violoncello und Gitarre

Hofmeisterverlag, Leipzig
2011

Sehnsucht für Violoncello und Gitarre

Die Kompositionen für Violoncello und Gitarre entstanden für das Kammermusikduo Celtarre. Allen Kompositionen ist gemein, dass sie in einer für das Publikum verständlichen und ansprechenden Tonsprache geschrieben sind. Neben der Repertoireerweiterung für professionelle Duos, sind die Stücke auch für fortgeschrittene Schüler geeignet und spielbar.

Zu den einzelnen Kompositionen:

  • Sehnsucht: der Versuch einer musikalischen Beschreibung und Umspielung.
  • Moreda: Moreda, ist ein kleiner Ort in der spanischen Sierra Nevada, mit einer ganz besonderen, von den Mauren geprägten, Atmosphäre.
  • Morgentraum: in den Tag hineinträumen, halb wach, die Gedanken auf Reise schicken.
  • Abendhauch: eine Hommage an einen Sommerabend im Nordschwarzwald.
  • Almeria: die spanische Hafenstadt war die Heimat des großen Gitarrenbauers Antonio de Torres. Almeria leitet sich vom arabischen ab und bedeutet: Spiegel des Meeres.
  • Zirkus: eine imaginäre Zirkusmusik. Anfangs ertönt die Erkennungsmelodie des Zirkus, die auch in den Pausen zwischen den Aufführung immer zu hören ist (Rondo). Die einzelnen Zirkusattraktionen vom Clown bis zum Dompteur werden musikalisch untermalt.
  • Stimmungen: der Name ist Programm.